Slash: Wegen diesem Album spiele ich Gitarre

Für viele Gitarristen ist Slash von Guns N’ Roses der Auslöser dafür, selbst in die sechs Saiten greifen zu wollen. Doch auch Saul Hudson, wie der Lockenkopf mit bürgerlichen Namen heißt, hat einmal ganz vorne angefangen. Im Interview mit Dave Cobb bei Apple Music’s Southern Accents Radio hat der Musiker nun verraten, was ihn dazu inspiriert hat, selbst mit dem Gitarre spielen zu beginnen.

Initialzündung

So hat Slash wegen DISRAELI GEARS, dem zweiten Studiowerk der Allstar-Gruppe Cream um Eric Clapton, Ginger Baker und Jack Bruce initial zur Gitarre gegriffen. Die Platte erschien 1967 und enthält Rock-Klassiker wie ‘Sunshine Of Your Love’ und ‘Strange Brew’. „Aus dem Stegreif war DISRAELI GEARS das Album, das mich vom Bass zur Gitarre hat wechseln lassen. Als ich zum ersten Mal ein Instrument lernte, wollte ich Bass lernen.  Denn als ich Steven Adler, den Original-Schlagzeuger von Guns N’ Roses, kennenlernte, spielte er bereits Gitarre. Und wir wollten eine Band gründen, also wollte ich mit dem Bassspielen beginnen.

Aber ich habe zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich den Unterschied zwischen Bass und Gitarre gekannt.“ Als Slash sich dann einen Lehrer gesucht hatte und in der ersten Unterrichtsstunde ‘Sunshine Of Your Love’ zu spielen begann, wurde dem heute 56-Jährigen klar: „Das ist es, was ich tun will. Es war die elektrische Gitarre — und da habe ich dann eine Gitarre in die Hand genommen. Abgesehen davon, dass es eine der großartigen Rock’n’Roll-Blues-Platten aus dieser Ära, wenn nicht aller Zeiten ist, hat mich DISRAELI GEARS überhaupt erst dazu gebracht, eine Gitarre in die Hand zu nehmen.“

🛒  DISRAELI GEARS JETZT BEI AMAZON ORDERN! Lese den Original-Post unter : Source Beitrag