[Review] Fornhem – Stämman från Berget

Soundcheck November 2021# 19

FORNHEM widmen sich der Natur und alten Mythen. Der modernen Welt wird mit Ablehnung begegnet, der Frust über ihre Unzulänglichkeiten und die Irritation über ihre Widersprüche werden in der Musik hörbar. Um mit „Stämman från Berget“ richtig aufzuwühlen, findet die schwedische Black-Metal-Band jedoch nicht die richtigen Ansatzpunkte.

Wie auch schon das Debüt „Ett Fjärran Kall“ erscheint der Nachfolger bei Trollmusic. FORNHEM haben ihren Stil seitdem nicht verändert und auch nicht weiter ausdefiniert. Gut, traditioneller Black Metal tauscht sich auch nicht mal so eben aus. Was die Schweden weiterhin auszeichnet: der leicht zerrissene, rauschende Sound, den DARKTHRONE Mitte der 90er verfolgten und FORNHEM mit modernen Produktionsmitteln vervollständigen.

FORNHEM entfliehen der modernen Welt

„Stämman från Berget“ ist zudem etwas abwechslungsreicher als der Vorgänger. Dies gilt nicht nur für die verschiedenen Tracks, sondern auch innerhalb der jeweiligen Songs. Abrupte Tempowechsel, sich steigernde Melodien und hypnotische Passagen erhalten die Aufmerksamkeit Dadurch bleibt die Musik unterhaltsam, insgesamt aber auch ziemlich ziellos.

FORNHEM spielen gute Standards und haben die richtigen Ideen, um diese ein bisschen aufzupeppen. Diese sind jedoch zu rar gesät und die entsprechenden Parts, das muss man leider sagen, nicht immer sauber eingespielt. Das verwaschene Rauschen trägt sicher zum Charme des Albums bei, stört jedoch auch an vielen Stellen.

„Stämman från Berget“ ist ungeschliffen aber nicht stumpf

Aber genau das wollen FORNHEM auch sein: ungeschliffen und rau, aber nicht stumpf. „Stämman från Berget“ steckt voller Potenzial und Ambition, doch die Umsetzung gelingt nicht immer. Dadurch ist das Album zwar interessant, stellenweise auch fordernd, belohnt das Publikum aber nicht mit gelungenen Auflösungen.

Wer aber auf skandinavischen Black Metal steht und einem etwas anderem Zugang zum traditionellen Sound gegenüber aufgeschlossen ist, gerne in langen Songs auf Erkundungsreise geht um der modernen Welt zu entfliehen, kann sich „Stämman från Berget“ bedenkenlos zulegen. Mehr als guten Standard sollte man dabei aber nicht erwarten.

[embedded content]

Lese den Original-Post unter : Source Beitrag