Wacken World Wide war das größte Streaming-Event in 2020

Wenn etwas in diesem Jahr einen gehörigen Zuwachs bekam, dann waren das Live-Streams von Konzerten. Gefühlt jede Band, die etwas auf sich hält und die nötigen technischen Mittel zur Verfügung hatte, hat in 2020 für ihre Fans zuhause vor den Laptop-, Tablett- und Smartphone-Bildschirmen gespielt. Nun ist eine Statistik zu jenen Streaming-Shows veröffentlicht worden, und es gibt Grund zur Freude. Denn das Branchenmagazin Pollstar hat Zahlen vorgelegt, denen zufolge Wacken World Wide heuer die meisten Views weltweit über alle Musikgenres hinweg verbuchen konnte.

Die Nummer 1

So hatte das Streaming-Festival Wacken World Wide geschätzte elf Millionen Zugriffe während seiner Laufzeit vom 29. Juli bis 1. August 2020. Eine beachtliche Zahl – Gratulation an die Macher Holger Hübner, Thomas Jensen und das Team von ICS an dieser Stelle! Auf Platz zwei rangiert der französische DJ David Guetta. Dessen Set schauten sich an einem Tag im Mai immerhin noch 7.729.344 Leute an. Es folgen diverse Musiker aus Country, Pop, Rock und Hiphop, darunter Snoop Dogg, Bruce Springsteen, Keith Urban, Norah Jones, Miley Cyrus und Jon Bon Jovi.

Auf der virtuellen Bühne des Wacken World Wide standen unter anderem In Extremo, Heaven Shall Burn, Kreator, Blind Guardian, Long Distance Calling, Rage, Eskimo Callboy, Body Count, Beyond The Black, Hämatom und Sabaton. Gewiss war das Event kein vollwertiger Ersatz für ein richtiges Wacken Open Air mit Live-Metal, Regen, Schlamm, Zelten, Bier und anderen anderen Headbangern. Aber die Organisatoren haben damit ein Signal gesetzt, dass sie sich nicht unterkriegen lassen, gezeigt, was möglich ist, und dass man aus einer bescheidenen Situation durchaus noch einiges herausholen kann. Dafür noch einmal: hoch die Hörner!

DIE CRAFT BEER BOX DER WACKEN BRAUEREI JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Ausschnitte des Streaming-Events könnt ihr euch hier reinziehen:

[embedded content]
[embedded content]
[embedded content]
Spezial-Abo

Lese den Original-Post unter : Source Beitrag