[Special] Iron Maiden – Diskografie-Check

Es gibt Ereignisse im Jahr, die regen die Feierlust bei den Menschen an, über die muss man einfach sprechen. Sei es der Geburtstag, die Hochzeit oder Weihnachten. Wenn IRON MAIDEN ein neues Album veröffentlichen, gelten die erwähnten Attribute selbstredend auch für ebendieses Werk. Im aktuellen Fall wurde dem kürzlich erschienenen “Senjutsu” nicht durchweg positive Resonanz entgegengebracht. Ob die Platte im 46. Bandjahr den Vergleich mit Großtaten wie “Seventh Son Of A Seventh Son” und “Somewhere In Time” bestehen und ob sie eines Tages den Klassiker-Olymp von “The Number Of The Beast” oder “Powerlsave” erklimmen kann, wird sich zeigen.

Konzertfoto von Iron Maiden - Legacy Of The Beast Tour 2018

Der Diskografie-Check über alle Studio- und Live-Alben der Band, ist für viele Mitglieder der Redaktion eine Herzensangelegenheit und stellt gleichzeitig eine Mammutaufgabe dar. Philipp Gravenhorst, Jannik Kleemann, Johannes Werner, Marc Thorbrügge, Markus Endres, Dominik Rothe, Hans Völkel, Colin Büttner und Oliver Di Iorio haben sich durch alle Songs durchgehört und die Alben seziert, analysiert und nach aktuellen Kriterien erneut bewertet, ohne die Original-Reviews zu vernachlässigen.

Auch interessant: Das meint die Redaktion zu “Senjutsu”.

Galerie mit 35 Bildern: Iron Maiden – Legacy Of The Beast Tour 2018 Lese den Original-Post unter : Source Beitrag