Metallica: Thorsten Zahn bei SWR1 über das Schwarze Album

Wie inzwischen jede und jeder mitbekommen haben sollte, wird Metallicas Bandbetitelte Kultplatte 30. Anlässlich des Jubiläums fahren die Thrasher riesige Geschütze auf, die ihre Klassiker wieder in die internationalen Charts katapultieren. Neben Sondereditionen mit Welt-Stars wie Elton John und Miley Cyrus und neuaufgelegten Box- und Vinyl-Sets entsteht der „Metallica Podcast“.

Doch nicht nur die Band selbst zelebriert die Geburtsstunde des erfolgreichsten Metal-Albums aller Zeiten. Die ganze Welt scheint momentan einen nostalgischen Blick in die Vergangenheit zu richten. So auch unser Chefredakteur Thorsten Zahn im Podcast „Meilensteine – Alben, die Geschichte machten“ des SWR1. Warum das sogenannte Schwarze Album viel mehr als bloß ein Tonträger ist, der großartige Musik enthält, erfahrt ihr im Gespräch. Hört dazu in die ARD-Audiothek oder bei Spotify rein.

Metallica noch immer an der Speerspitze des Erfolgs

Das Black Album gehört zu den kommerziell erfolgreichsten und von der Kritik am höchsten gelobten Alben aller Zeiten. 1991 beförderte METALLICA die Band in nicht weniger als zehn Ländern an die Spitze der Charts. Vier Wochen lang hielt sich das Album in den USA auf Nummer eins-Position. Dauerbrenner wie ‘Enter Sandman’, ‘Nothing Else Matters’, ‘The Unforgiven’, ‘Wherever I May Roam’ oder ‘Sad But True’ markierten den todsicheren Aufstieg der Gruppe.

Inzwischen gehört die Platte zu den 500 Greatest Albums Of All Time des Rolling Stone. Der Einfluss und die Relevanz des Albums nehmen weiterhin zu – wie eine unbestreitbare Tatsache beweist: METALLICA ist nach wie vor unangefochten das meistverkaufte Album in der Metal-Geschichte und hat in den letzten 30 Jahren jede Veröffentlichung in jedem Genre übertroffen.

Genauere Informationen rund um die Neuauflage findet ihr hier.

Lese den Original-Post unter : Source Beitrag