[News] Confess – veröffentlichen neue Single „Megalodon“

Die iranisch-norwegische Band CONFESS hat mit „Megalodon“ eine neue Single veröffentlicht. Ihr hört den Song hier in einem YouTube-Visualizer:

[embedded content]

Der Megalodon ist eine ausgestorbene Haiart, die mit geschätzten 20 Meter Länge ausnehmend riesig war. Der auf dem Cover abgebildete Zahn konnte eine Länge von 18 cm haben. Aber für CONFESS hat der Titel eine andere, tiefere Bedeutung:

„Megalodon“ beschreibt das Bedürfnis nach Gerechtigkeit

„Megalodon“ beschreibt das Bedürfnis nach Gerechtigkeit im Kopf eines politischen Gefangenen. Im Gefängnis eingesperrt und gegen Kaution freigelassen, gezwungen, im Dunkeln zu leben. „Viele Leute denken, du bist weg und existierst nicht mehr, und das macht sie glücklich!“, erklärt Nikan „Siyanor“ Khosravi, Gitarrist und Frontmann der Band.

Aber das Tier beobachtet und wartet auf seinen Tag der Abrechnung. „Wie Megalodon, eine uralte Kreatur, die jeder für ausgestorben hält. Aber es gibt Gerüchte, dass sie immer noch existieren und in den Tiefen des Ozeans leben“, fährt er fort. Wenn du es am wenigsten erwartest, kann das Monster wieder auftauchen und jedes massive Tier auffressen, nur um wieder zu verschwinden.

Zeigt her eure Zähne: CONFESS haben sich für ein besonders imponierendes Exemplar entschieden.

Der Track ist Khosravis erstes Experiment mit 7 Saiten. Es ist auch die erste Produktion der Band im skandinavischen Winter. „Für mich hat es eine Atmosphäre, die mich an die Umgebung erinnert, in der ich lebe.“

CONFESS-Mitglieder wurden in Abwesenheit zu drakonischen Strafen verurteilt

CONFESS bezeichnet sich selbst als „fünfköpfigen Straßenprotest“. Khosravi und Arash Ilkhani (DJ / Sampler) wurden nach der Veröffentlichung des zweiten Albums der Band im Jahr 2015 in Teheran verhaftet und weggesperrt.

Beide Musiker konnten aus dem Iran flüchten und haben 2018 in Norwegen Flüchtlingsstatus erhalten. Im Iran wurden die beiden Musiker in Abwesenheit zu teils drakonischen Strafen verurteilt – zwölfeinhalb Jahre Haft und 74 Peitschenhiebe beziehungsweise zwei Jahre Haft (wir berichteten). Seitdem spielen sie im ganzen Land und haben vor kurzem für MAYHEM bei ‚Festspillene i Nord‘ eröffnet.

Die Single ist Teil des kommenden Albums der Band, „Revenge At All Costs“, das am 21. Januar 2022 via Rexius Records erscheint.

Bleibt in Kontakt mit CONFESS

Wenn Ihr mehr über die Jungs erfahren möchtet oder Euch über Social-Media-Kanäle mit der Band verbinden möchtet, findet Ihr hier eine komplette Übersicht über alle Kanäle und Sites von CONFESS.

Lese den Original-Post unter : Source Beitrag