Neuigkeiten von Dave Grohl & Guns N’ Roses, Lucy Dacus, Corey Taylor und vielen weiteren…

News 31888

Foto: Universal

Neuigkeiten von Dave Grohl & Guns N’ Roses, Lucy Dacus, Corey Taylor, Sodom, Stereophonics und Bad Waitress.

+++ Guns N‘ Roses haben auf dem US-amerikanischen BottleRock Festival mit Überraschungsgast Dave Grohl gespielt. Für den letzten Song der Setlist – den Überhit „Paradise City“ – kam der Foo Fighters-Frontmann auf die Bühne, spielte mit der Band Gitarre und sang im Hintergrund mit. Doch der Höhepunkt fand ein jähes Ende: Um genau 22 Uhr schalteten die Organisatoren des Festivals die Bühnenanlage ab – mitten in „Paradise City“. Grund dafür sei nach Angaben des San Francisco Chronicle eine penible Ausgangsperre. Die fehlende Verstärkung hinderte Band und Grohl jedoch nicht daran, den Song mit singendem Publikum zu Ende zu spielen – davon zeugt dieser Fan-Mitschnitt.

Video: Guns N‘ Roses & Dave Grohl – „Paradise City“ auf dem BottleRock Festival 2021

+++ Indie-Singer/Songwriterin Lucy Dacus wird alle Einnahmen ihrer anstehenden Texas-Tour an Abtreibungsfonds spenden. Diese stellen Menschen, die in den USA eine Abtreibung anstreben, Geld und weiterreichende Unterstützung zur Verfügung. Anlass für Dacus‘ Spende ist das Inkrafttreten eines Gesetzes im Bundesstaat Texas. Es verbietet Abtreibungen von Föten, sobald ein Herzschlag festgstellt werden kann. Üblicherweise ist das nach sechs Wochen Schwangerschaft der Fall. Da Schwangerschaften von einem Großteil der Frauen erst nach sechs Wochen bemerkt werden, wird die neue Regelung in der Praxis als Abtreibungsverbot angesehen. Außerdem können Ärzt:innen oder Helfer:innen für ihre Unterstützung bei Abtreibungen verklagt werden. Auch Jack Antonoff (Bleachers) und Kathleen Hanna (Bikini Kill) haben auf ihren Social-Media-Kanälen Spenden angekündigt.

Tweet: Lucy Dacus kündigt Spenden aus Tour-Einnahmen an

Tweet: Jack Antonoff kündigt Spenden aus Tour-Einnahmen an

Instagram-Post: Kathleen Hanna kündigt Spenden aus Bandcamp-Erlösen an

+++ Corey Taylor hat bei einem Auftritt mit Slipknot seine neue Maske präsentiert. Die Metal-Band hatten am Samstag im Rahmen des Rocklahoma-Festivals in Pryor, Oklahoma ihr erstes Konzert seit Pandemiebeginn gespielt. Dabei stellte Frontmann Taylor erstmals die neue Bühnen-Maske zur Schau, die er schon im Interview mit dem Radiosender Lazer in Aussicht gestellt hatte: „Sie ist aus verschiedenen Bestandteilen alter Masken zusammengesetzt, die ich schon mal verwendet habe“, sagte er. Ein Fanaccount der Band teilte ein Bild von Taylors neuer Maske via Instagram. Die anderen Bandmitglieder behielten bei dem Konzert ihre alten Looks bei.

Instagram-Post: Corey Taylor mit neuer Maske

+++ Sodom haben ihren Auftritt beim finnischen Steelfest-Festival nach Kritik wegen ihrer zunächst zugesagten Teilnahme doch abgesagt. Das gab die Thrash-Metal-Band aus Gelsenkirchen über ihre Facebook-Seite bekannt. Nachdem für das Line-up nationalsozialistische Black-Metal-Bands wie Graveland und Nokturnal Mortum bestätigt worden waren, wurden online kritische Reaktionen über die Entscheidung des Veranstalters laut. Zunächst distanzierten sich Sodom in einem Facebook-Post von der Vermischung von Musik und „politischer Ansichten, ob rechts oder links“ und hielten an ihrem Vorhaben fest, bei dem Event aufzutreten, da man sie bereits vor der Ankündigung dieser Bands gebucht habe. Wenige Tage später folgte dann die Absage des Auftritts mit dem Hinweis, so schnell wie möglich für ein Konzert nach Finnland zurückkehren zu wollen. Bands wie Melechesh und Samael hatten ihre Auftritte nach der bestätigten Teilnahme der NSBM-Bands unmittelbar abgesagt. Wie aus einem kritischen Statement des Festivalveranstalters hervorgeht, waren darüber hinaus mehrere Agenturen mit der Forderung auf ihn zugekommen, die NSBM-Bands aus dem Line-up zu streichen, damit die anderen Bands weiterhin auftreten könnten. Der Veranstalter wies alle Vorwürfe von sich.

Facebook-Post: Sodom geben erstes Statement ab

Facebook-Post: Sodom sagen Auftritt ab

Facebook-Post: Der Steelfest-Veranstalter meldet sich zu Wort

+++ Stereophonics haben mit der Single „Hanging From Your Hinges“ ihr neues Album „Oochya!“ angekündigt. Die Alternative-Rocker feiern im nächsten Jahr ihr 25-jähriges Bandbestehen und hatten ursprünglich den Release einer Greatest-Hits-Platte geplant. Nun stellten die Waliser jedoch ein Album mit neuen Songs in Aussicht, die „zu 90 Prozent aus flotteren Tracks bestehen“, wie Frontmann Kelly Jones kommentierte. Auch „Hanging From Your Hinges“ ist Teil davon und sei laut Kelly zudem von ZZ Top beeinflusst worden. „Oochya!“ erscheint am 4. März 2022 via Stylus und kann ab sofort über die Website der Band vorbestellt werden.

Video: Stereophonics – „Hanging On Your Hinges“

Stream: Stereophonics – „Hanging On Your Hinges“

Cover & Tracklist: Stereophonics – „Oochya!“

01. „Hanging On Your Hinges“
02. „Forever“
03. „When You See It“
04. „Do Ya Feel My Love“
05. „Right Place Right Time“
06. „Close Enough To Drive Home“
07. „Leave The Light On“
08. „Running Round My Brain“
09. „Every Dog Has Its Day“
10. „You’re My Soul“
11. „All I Have Is You“
12. „Made A Mess Of Me“
13. „Seen That Look Before“
14. „Don’t Know What Ya Got“
15. „Jack In A Box“

+++ Bad Waitress haben ihr neues Album „No Taste“ veröffentlicht. Nachdem die Punks 2018 mit der EP „Party Bangers: Volume I“ durchgestartet waren – wir berichteten -, folgte am Freitag das Album-Debüt. Unter der Produktion von Dave Schiffman (Red Hot Chili Peppers, Nince Inch Nails, Alanis Morissette) entstand ein Reihe von rauen Punk-Tracks, die Riot-Grrrl-Geschrei und melodischen Gesang vereinen.

Stream: Bad Waitress – „No Taste“

Cover & Tracklist: Bad Waitress- „No Taste“

01. „Rabbit Hole“
02. „Yeah Yeah Yeah“
03. „Lacerate“
04. „Strawberry Milkshake“
05. „Manners“
06. „Delusions Of Grandeur“
07. „Standards“
08. „Live In Reverse“
09. „12 Years Old“
10. „Restless Body“

Lese den Original-Post unter : Source Beitrag