Besucher fällt bei Dead & Company-Konzert in den Tod

Am vergangenen Freitag, den 20. August, ist ein Mann bei der Show der All-Star-Rock-Gruppe Dead & Company in Flushing, New York, in den Tod gestürzt. Der Konzertbesucher fiel vom einem Balkon auf einer oberen Ebene geschätzt zehn bis 15 Meter in die Tiefe, wurde noch ins Krankenhaus gefahren, wo die Ärzte allerdings nichts mehr für ihn tun konnten. Er war offenbar stark alkoholisiert.

Tragisches Unglück

Wie die „New York Post“ berichtet, habe der Mann in Brooklyn gewohnt und sei in seinen Vierzigern gewesen. Der Unfall ereignete sich in der Spielpause des Dead & Company-Gastspiels um 21 Uhr Ortszeit herum. Er war anscheinend so angetrunken, dass er leichtsinnig wurde. So habe der Fan versucht einen Salto zu machen, sei dabei vom Balkon gefallen und auf dem Beton-Balkon unter ihm gelandet. Zu allem Überfluss sei er mit dem Kopf nach unten zu Boden gegangen. Im Presbyterian Queens Hospital in New York wurde der Mann schließlich für tot erklärt.

Ein weiterer Augenzeuge, der Krankenwagenfahrer, gab gegenüber der „New York Post“ folgendes zu Protokoll: „Er war nicht ansprechbar und kam mit dem Kopf zuerst auf dem Boden auf. Es gab keine Chance, dass er überlebt. Er war viel zu betrunken. Das konntest du riechen. Sein Bruder kam die Treppe runter und fand heraus, dass er gesprungen ist. Sein Bruder war bei ihm. Er weinte.“ Ein Sicherheitsmitarbeiter, der seinen Namen nicht nennen wollte, schien angesichts des tragischen Unglücks nicht sonderlich überrascht. „Die Leute sind angetrunken, die Leute sind berauscht“, sagte dieser.

🛒  DEAD & COMPANY-SHIRT JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Dead & Company bestehen aus den ehemaligen Grateful Dead-Mitgliedern Bob Weir (Gitarre), Mickey Hart (Schlagzeug) und Bill Kreutzmann (ebenfalls Schlagzeug) sowie Gitarrist John Mayer, Bassist Oteil Burbridge und Keyboarder Jeff Chimenti.

[embedded content]

[embedded content]

Spezial-Abo

Lese den Original-Post unter : Source Beitrag